Künstlertreff - bei www.mein-regio.tv

Interview & Auftritt

Start in unserem Internet -
TV Sender "mein-regio.tv" mit dem "Künstlertreff"

Wir möchten in der Musiklandschaft die Künstlern
auch aus der 2+3 Reihe dem Publikum näher bringen.
Es gibt hervorragende Interpreten und Gruppen
die es wert sind, mehr Aufmerksamkeit in den
Medien und beim Publikum zu erlangen.

Gerade die Kollegen/innen von den Internetradios sind in der heutigen Zeit die jenigen, die tolle Talente entdecken.
Wir werden in Kürze mit verschiedenen Sendern zwecks Kooperation Kontakt aufnehmen.

Ihr habt eine tolle Geschichte zu erzählen? Ihr habt einen guten Titel mit im Gepäck?
Unter kontakt@mein-regio.tv können sich Interpreten und Gruppen für ein Interview bewerben.
Foto, Geschichte und Musiktitel bitte mit einreichen.

Wir zeichnen am Schluss des Interviews mit 3 Kameras einen Musiktitel von Euch auf und strahlen ihn über das Internet aus.

Gleichzeitig bieten wir jedem Musikgast an den Musikclip, der in Full HD aufgezeichnet wird und je nach Titel aufwendig animiert und geschnitten wird,
diesen in TV Qualität für eigene Werbezwecke preisgünstig zu erwerben.

Wir senden Euch bei Interesse alle erforderlichen Infos nach Sichtung Eurer Bewerbung umgehend zu.

Weiterhin werden die Musikclips in einer Hitparade vorgestellt.
Der monatliche Sieger tritt dann am Ende von 12 Monaten gegen die weiteren 11 Teilnehmen zur Endausscheidung an.

Der Jahressieger gewinnt in Zusammenarbeit mit www.puk-music.de eine professionelle Musikproduktion!

Wir freuen uns auf Eure Einsendungen!

Die Redaktion


 



Elvira Fischer

Elvira Fischer - Zu Gast bei "mein-regio.tv" im "Künstlertreff"
Elvira Fischer, auch wenn ihr Nachname an Ihre große Kollegin erinnert, hat sie ihr eigenes, musikalisches "Ich" behalten.
Wir lernten sie gestern persönlich kennen und waren von ihrer Energie und ihrem Carisma begeistert. Danke für den Besuch Elvira Fischer!
Hier einige Bilder vom Musikclipdreh außerhalb vom TV Studio im herbstlichen Schloßpark in Vechelde.
Kamera Wolfgang Karbe und Peter Schmiedel